Fundstücke auf einem Feld. Flugzeugteile?

Beiträge bitte mit aussagekräftigen Fotos (!) versehen.
Antworten
Gallepuh
Beiträge: 4
Registriert: 13 Jun 2021 12:00
Fundstücke auf einem Feld. Flugzeugteile?

Beitrag von Gallepuh »

Hallo zusammen,

Ich bin neu hier in diesem Forum und möchte mich kurz vorstellen.
Mein Name ist Wiko und ich komme aus dem schönen Niederbayern. Ich habe vor etlichen Jahren schon mit dem Sondeln/Metallsuchgerät als Hobby angefangen. In den letzten zwei Jahren habe ich mich speziell auf abgestürzte Flugzeuge spezialisiert, da wir einmal einen Zufallsfund im Raum Neustadt hatten. Dort fanden wir die Überreste einer ME110. Leider auch einige sterbliche Überreste der Besatzung. Alles wurde natürlich sachgemäß gemeldet und der Polizei übergeben.
Mittlerweile haben wir an die 6 Maschinen ausfindig gemacht, und dieses Thema interessiert mich immer mehr, fast wie eine Sucht.
Vor kurzem wurde ein Zeitzeuge auf mich aufmerksam der mir erzählte, dass in seinem Feld auch eine Maschine kurz vor Kriegsende abgestürzt ist. Ein weiterer Zeuge den ich ausfindig machen konnte, bestätigte dies.
Unklar ist hier nur, ob es wirklich ein Flugzeug oder vielleicht nur eine Art Starttriebwerk einer Gigant war. Es findet sich nirgends ein Ansatzpunkt einer vermissten Maschine, Des weiteren ist nicht klar ob deutsch oder alliierte.
Ich fand vor kurzem tatsächlich Teile auf dem Feld, die in den Bildern wiedergeben werden. Die FL Nummer lässt doch auf eine deutsche Maschine schließen, die Nummer: FL 5000-B2. Müsste ein Selbstschalter Baujahr 44 sein.
Die anderen Teile kann ich nicht zuordnen, ob es überhaupt Flugzeugteile sind. Die eine Scheibe ist aus Alu, Durchmesser 60mm. Evtl. ein Innenteil einer Anzeige? Für eure Hilfe und Mühe bin ich jetzt schon dankbar. Ich hoffe hier vielleicht wieder ein Schicksal aufklären zu können.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

BMW 803
Beiträge: 64
Registriert: 13 Dez 2020 20:57
Re: Fundstücke auf einem Feld. Flugzeugteile?

Beitrag von BMW 803 »

Dann schauen wir mal. Im großen und ganze gehts in Richtung Flugzeugteile, aber so nach Absturz sieht mir das (noch) nicht aus. Die Nieten sind deutschen Ursprungs und der Rest auch. Die Nieten sind allerdings im Rohzustand, sprich waren noch nie verbaut, kommen aus dem Regal. Bild 4 zeigt den Teil einer Sicherung, wo drauf steht für welche Größen sie gedacht ist und bei den Angaben 28.. (da sollte ein A stehen, weil 282 A schon eine Hausnummer wär) sinds die Ampere und die 500 sind die Volt. Es geht also in Richtung Sicherung von einem Gebäude.
Bild 3 zeigt ein Teil eines Schildes wo leider der Rest fehlt, von der Machart aber zu den Geräteschildern von Flugzeugen passt. Da die anderen Teile schwer zu zuordnen sind und einige auch Bruchkanten aufweisen, geht bei mir die Reise in Richtung Produktionsstätte oder ein Ort wo Flugzeugteile verschrottet worden sind.

Bleibt noch zu sagen, Willkommen im Fourm - Auf gute Zusammenarbeit.

Gruß BMW 803

Gallepuh
Beiträge: 4
Registriert: 13 Jun 2021 12:00
Re: Fundstücke auf einem Feld. Flugzeugteile?

Beitrag von Gallepuh »

Danke dir schon einmal für deine Bestimmung,
ich werde die nächsten Wochenenden wieder das Feld bzw. die Umgebung absuchen, muss aber dann wahrscheinlich warten, bis im Herbst die Ernte eingefahren wird (Mais). Der Bauer will auf jeden Fall mit dem tiefen Pflug im Herbst reingehen, um möglichst viel aufzuwühlen ;)
In der näheren Umgebung sollte tatsächlich einmal ein unterirdisches Werk zur Produktion der 262 entstehen, wurde aber nie fertig gestellt. Vielleicht hat es da etwas mit zu tun. Das Feld ist Straßenmäßig sehr schwer zu erreichen, es führt nur ein steiler Waldweg zum Ort des Geschehens, ziemlich abgelegen. Vielleicht ist ja in der Nähe etwas abgestürzt und wurde dann hierher verbracht?
Sollte ich neue Funde haben werde ich sie gleich wieder hier einstellen, bin schon gespannt was da noch zu Tage kommt. Vielleicht weiß ich im Herbst mehr wenn der Pflug sein Werk verrichtet hat.
Grüße

Gallepuh
Beiträge: 4
Registriert: 13 Jun 2021 12:00
Re: Fundstücke auf einem Feld. Flugzeugteile?

Beitrag von Gallepuh »

Ach ja,
die Sicherung ist komplett, habe ich so noch nie gesehen. Drauf steht ein kleines Dreieck in dem steht: VDE
dann 21500, eine Art Fußball?, dann 282401
Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

BMW 803
Beiträge: 64
Registriert: 13 Dez 2020 20:57
Re: Fundstücke auf einem Feld. Flugzeugteile?

Beitrag von BMW 803 »

Wär sinnvoll und vorteilhaft wenn du das Ganze kartieren würdest. Luftbildaufhname muss noch nicht sein, aber eine Karte von der Fläche wo die wichtigsten Orientierungspunkte drauf sind tuts dann alle mal. Mit dem eintragen der Funde ergibt sich dann schon ein Bild (die 500 Einzelnieten müssen nicht unbedingt einzeln vermerkt werden) ob auf der Fläche mehrere Stellen mit Teilen sind, oder ob es sich um eine begrenzte Fläche handelt die den Status Absturz schon näher kommt. Mit den unterschiedlichen Phasen (jetzt, später umpflügen) zeichnet sich ja irgendwas ab, was sich interpretieren lässt und somit die eine oder andere Theorie oder Vermutung abzeichnet.

Ein Luftbild aus der Zeit könnte etwas Klarheit schaffen bezüglich der Zugänge der Fläche, sind ja gut 75 Jahre und in der Zeit macht die Natur irgendwas.
Mmmhh eine Sammelstelle? Würde nur von staatlicher Seite Sinn ergeben, die Schrottammler/Schrottverwerter nach dem Krieg werden es wohl vor Ort auseinander genommen haben, wieso hundere Meter damit umher irren und dann erst klein machen? Aber wer weiss das schon. Der Weg ist das Ziel, vielleicht auch in diesem Fall. Vielleicht ist die Antwort auch noch banaler und dem Schrottverwerter sind die Teile nur vom Wagen runtergefallen und da er viel größere Stücken hatte, hat er sich nach dem Kleinkram auch nicht mehr gebückt.

In der Literatur nachgeschaut, es handelt sich um eine "Sicherungspatrone", wenn ich´s noch im Kopf habe, die D-Form. VDE ist klar, 21/500 21 A und 500 V, Fußballlogo Herstellerzeichen und die Nr. wird dann die Produktionsnummer sein.

Gruß,

BMW 803

Gallepuh
Beiträge: 4
Registriert: 13 Jun 2021 12:00
Re: Fundstücke auf einem Feld. Flugzeugteile?

Beitrag von Gallepuh »

Morgen,
Karte ist schon in Arbeit, ebenso habe ich mir die Karten von heute und von 1945 angeschaut bzw. ausgedruckt.
habe bis jetzt jeden Fund der nach Flugzeug ausschaut schon einmal eingetragen.
Ich werde dies dann auch fortsetzen im Herbst wenn ich noch einmal über die Fläche gehe ;)
Grüße und Danke derweil

Airboss
Beiträge: 28
Registriert: 09 Jan 2021 14:29
Re: Fundstücke auf einem Feld. Flugzeugteile?

Beitrag von Airboss »

Es ist auch gut möglich, das an dieser Stelle ein evtl. notgelandetes oder zurückgelassenes Flugzeug gesprengt worden ist.... Der etwas "seltsame" Fundzusammenhang mit der Flugzeugbordnetzuntypischen Sicherung könnte auch auf eine ausgelagerte Endmontagelinie von Messerschmitt hindeuten.

Weitere Funde geben mit Sicherheit mehr Aufschluß....


Antworten