Absturz Bf 109 G 6 bei Offenhausen/Mittelfranken

Forum für Themen, die in kein anderes passen.
Antworten
Airboss
Beiträge: 16
Registriert: 09 Jan 2021 14:29
Absturz Bf 109 G 6 bei Offenhausen/Mittelfranken

Beitrag von Airboss »

Seit vielen Jahren habe ich von einem Deutschen Flugzeugabsturz bei Egensbach erfahren. Lange lag die Erforschung dieses Verlustes bei mir auf Eis, doch
seit gestern gab es Kontakte mit einem Zeitzeugen und einem örtlichem Geschichtsforscher, der an der Orts-Chronik von Egensbach geschrieben hat.

Von ihm bekam ich auch das Absturzdatum, den 31.12.1944. Irgendwie hatte ich das Gefühl, das es sich um einen Verlust vom JG 104 gehandelt hat und schaute heute erfolgreich meine Unterlagen durch.
Und tatsächlich: Es handelt sich um einen dokumentierten Verlust des JG 104!
Es war eine Bf 109 G 6 mit der Kennung: 163481+ 476

Der Pilot war FjUffz. Heinz Jung, der beim Absturz leider den Tod fand.
Für eine Aktualisierung der Dorfchronik fehlen mir noch einige Angaben: Wann wurde Heinz Jung geboren und woher stammte er? Gibt es Informationen zu seiner Erstgrablage?
Zu welcher Gruppe des JG 104 gehörte die Maschine bzw. der Pilot an? Hatte das JG 104 ein Geschwaderemblem?
Und als letzte Frage: Welche Farbe hatte das Rumpfband der JG 104 - Maschinen?

Diese Angaben benötigen wir, wie schon bereits erwähnt, für eine Erweiterung und Vervollständigung der Orts-Chronik, ich hoffe, jemand von euch kann helfen.

Absturzhergang: Es waren zwei Bf 109 unterwegs, die vermutlich vom Fliegerhorst Roth - Kiliansdorf nachmittags gestartet sind. Es war ein Ausbildungsflug, bei dem der Flug/Jagdlehrer voran flog und der Schüler ihm folgte.
Über Egensbach wurde beobachtet, wie das zweite Flugzeug zu tief flog und nach Baumberührung in einen bewaldeten Steilhang eines Berges stürzte.

Airboss
Beiträge: 16
Registriert: 09 Jan 2021 14:29
Re: Absturz Bf 109 G 6 bei Offenhausen/Mittelfranken

Beitrag von Airboss »

Es gibt einige neue Erkenntnisse : Angeblich stürzte die Maschine nicht am 31.12.44 ab, sondern einen Tag vorher, am 30.12.44. Das war ein Samstag, wurde Sonntags auf Ausbildung nicht geflogen?

Zur Maschinenkennzeichnung : Soweit ich weiß, trugen die Bf 109 des JG 104 VOR dem Balkenkreuz eine dreistellige taktische Nr., in diesem Fall also die +476. Bei der 163481 scheint es sich aber um die Werknr. der 109 zu handeln, sehe ich das richtig? Falls ja, wann wurde die Maschine wo gebaut?

Airwulf
Beiträge: 20
Registriert: 08 Mär 2020 15:41
Re: Absturz Bf 109 G 6 bei Offenhausen/Mittelfranken

Beitrag von Airwulf »

Hallo.
Die BF109 mit der Werknummer 163481 gehört zu dem Los vom Typ G-6, dass 1944 bei der Messerschmitt AG in Regensburg gebaut wurden.
Gruß

Airboss
Beiträge: 16
Registriert: 09 Jan 2021 14:29
Re: Absturz Bf 109 G 6 bei Offenhausen/Mittelfranken

Beitrag von Airboss »

Danke Airwulf! Schade nur, das mir niemand anderes bei der Beantwortung meiner Fragen helfen kann oder will...


Antworten