UV Beleuchtung der Cockpit-Instrumente

Benutzeravatar
TORDO222
Beiträge: 10
Registriert: 10 Okt 2020 21:53
Re: UV Beleuchtung der Cockpit-Instrumente

Beitrag von TORDO222 »

Peter W. Cohausz hat geschrieben: 25 Okt 2020 09:21 Hallo zusammen,

noch ein Beispiel zur UV-Beleuchtung. Als ich vor einigen Jahren mein Cockpitsegment einer Bf 110 G-4 aufgebaut habe, wurde auch die Beleuchtung in Funktion gesetzt. Allerdings nicht mit modernen Leuchtmitteln, sondern mit den historischen Birnen und Geräten! Die Bf 110 G hatte einmal die normalen Lampen und zum anderen die UV-Beleuchtung.
Um die Geräte in Funktion zu setzen benötigt man zunächst ein Labornetzgerät, um die damals verwendeten 24 Volt einzustellen. Ich regele zur Vorsicht immer etwas darunter.
Bei der UV-Beleuchtung benötigt man die Vorschaltgeräte (=Vorschaltwiderstend, bestehend aus einem Blechkasten und einer Birne als Widerstand). Dazu ist die Polung zu beachten. Das Leuchterlbnis ist beeindruckend. Zunächst ist das Zimmer komplett zu verdunkeln. Es braucht dann eine Weile, bis die gasgefüllten Birnen ihre Leistung zeigen und die Augen sich daran gewöhnt haben. Man hat dann ein fast gespenstisches, bläuliches Licht!
Nachfolgend ein paar Bilder.


Das Bild 1 zeigt die Lampen in der Bf 110 G. Das sind die länglichen Teile oben. Die normalen Lampen sind waagerecht, die UV-Lampen senkrecht.
Das Bild 2 zeigt das Cockpit mit normaler Beleuchtung. Die unterschiedliche Farbtönung - links bläulich, rechts rötlich - kommt von der unterschiedlichen alterungsbedingten Verfärbung der Folien in den Lampen. Der Kurskreisel hatte eine interne eigene Beleuchtung, die grünlich wirkt. Der Kompass rechts oben hat seine eigene Lampe.
Bild 3 zeigt das Ganze unter UV-Beleuchtung. Der helle Fleck im AFN 2 links oben ist die Spiegelung der Birne. Aufgrund des schwachen Lichts war das nicht so einfach zu fotografieren.
Bild 4 zeigt das Revi 16b in Nachteinstellung mit dem Blaufilter vor der Birne.
Insgesamt ein interessanter historischer Einblick!

Viele Grüße Peter W. Cohausz

Bf 110 G Lampen.JPG
80 Jahre alte deutsche Technologie!.respektvoll militärische Begrüßung. Marcelo
"25 Mai 1982. Kampfmission. Schwarm "Zeus" und schwarm "Vulkan".(https://www.youtube.com/watch?v=RVNMDQ0liBc)."

Airboss
Beiträge: 27
Registriert: 09 Jan 2021 14:29
Re: UV Beleuchtung der Cockpit-Instrumente

Beitrag von Airboss »

Hallo, Harald,

Na, ist dein Ölgemälde mittlerweile fertig? Welche UV-Wellenlänge ist zum Beleuchten eines I - Brettes am besten geeignet, lang- oder kurzweiliges? Habe mal mit einer UV-Lampe mit einer Röhre (zum Geldscheinprüfen) auch ganz gute Erfolge erzielt! Man sollte allerdings wissen, welche Wellenlänge das zum Beleuchten verwendete UV-Licht hat, denn ab oder bei einer bestimmten Wellenlänge ist das Tragen einer entsprechenden Schutzbrille unerläßlich!

Benutzeravatar
Simpit
Beiträge: 71
Registriert: 21 Apr 2020 19:35
Re: UV Beleuchtung der Cockpit-Instrumente

Beitrag von Simpit »

Hallo Peter,

Ein bisschen spät aber voller Begeisterung: Fantastische Aufnahmen eines unglaublich realistischen Cockpitbaus. Respekt!

Vielen Dank für die hochinteressante Darstellung der Cockpitbeleuchtung.
Viele Grüße

Hans Dieter


Antworten