Flugzeug Identifizierung

Beiträge bitte mit aussagekräftigen Fotos (!) versehen.
BMW 803
Beiträge: 169
Registriert: 13 Dez 2020 20:57
Re: Flugzeug Identifizierung

Beitrag von BMW 803 »

Hallo und Willkommen, Luftfahrt-Archaeologie jetzt wirds interessant.

Ähnlich wie Revolver sehe ich bei den Bildern noch kein konkretes Flugzeugmuster.
Es sei aber gesagt, das Bild 13 /14 ein Ballast Gewicht zeigen, sprich etwas schweres kompaktes an entsprechender Stelle.

Wenn diese Konstruktion aus Bild 11 im Fahrwerkbereich angesiedelt ist, würde ich eher in Richtung zweimotorig gehen, ist mir für einmotorig etwas zu groß.
Die 115450 wird ne schnöde Werk Nr. oder interne Nr. sein. Die Fliegwerkstoffkennzahl scheidet aus, weil Zustandszahl einstellig und nicht zweistellig ist.

Gute N8,

BMW 803
Benutzeravatar
Revolver
Beiträge: 333
Registriert: 07 Feb 2020 16:57
Re: Flugzeug Identifizierung

Beitrag von Revolver »

Revolver hat geschrieben: 14 Jul 2023 20:26
Der 2te Nr. (in dem Falle -109) gehört nur und ausschließlich zu Flugzeugmuster!
Und-NEI, es kann an keinem anderen Flzg. verbaut, sonst wäre da z.B. 8-110 (Me 110)., oder ein andere Flugzeugmusternummer.

Tach!

Ich hab heute mehr zeit gehabt und die Bf110 ETL überprüft und JA(!) tatsächlich 8-109.77.1504 Mutter für Ölkühlerklappenhebel
wurde aach bei 110 verbaut!

Sieh unter Nr.-19

148d.jpg
149d.jpg

Gruß,
Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die ganze Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen
werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte." (c)

Bild
lucky-lindi
Beiträge: 14
Registriert: 13 Jul 2023 16:10
Re: Flugzeug Identifizierung

Beitrag von lucky-lindi »

Mmmh,... 210er.... leider haben meine Kollegen vom Archiv noch nichts rausbekommen. ... :-( . Aber ich war wieder unterwegs und habe Teile geborgen... . Vielleicht hilft es. Wo ist das Typschild an so ein Flugzeug angebracht? gibt es da mehrere? Ein Anwohner meinte es wäre eine 2 Motorige gewesen, mit 3 Besatzungsmitglieder, 2 seien mit dem Fallschirm abgesprungen, einer wäre mit dem Fallschirm am Leitwerk hängen geblieben., aber das wäre irgend wo vermerkt. Leider hatte ich noch keine Zeit die Funde zu reinigen.
Wir haben hier eine BF 210 Absturz aber der ist gut 10 Km entfernt. Auf dem Teil das aussieht, wie eine Pumpe steht 45° und 30° drauf.
Vielleicht läst sich was am Krümmer was ablesen.
Gab es die 109 E mit 30 mm Kanone? Wir sind uns da nicht sicher, ob wir ein geplatztes Fragment gefunden haben. Dies ist leider vor Ort geblieben,
Dann haben wir noch ein etwa 1,5 Meter großes Gummifragment gefunden. Könnte ein Tank sein.
Gibt es Listen über vermisste deutsche Flugzeuge, oder deren Verbleib ?
Ich denke, ich muß erst einmal 100% den Flugzeugtyp feststellen. Zu den Bilder:
Bild 1: rechts Spinner? ,Bild2: Dieverse Teile, Bild 3Anlenkung ?, Bild 4 Motor in 2 Teile, Bild 5 Motor zusammen, Bild 6: Ruderhorn Seitenleitwerk?
Bild 7: Motor Krümmer Auslaß, Bild 8 Deckel? Bild 10 -12 : Pumpe ??? aufschrieft 45° 30°


Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Ich bin euch echt dankbar für eure Hilfe.
Ich hoffe ich Spann nicht euer Forum zu.
Gruß Peter
BMW 803
Beiträge: 169
Registriert: 13 Dez 2020 20:57
Re: Flugzeug Identifizierung

Beitrag von BMW 803 »

Also das Flugzeugmuster hatte ein DB-Flugmotor oder zwei. Junkers scheidet aus.

Ja es gibt ein Haupttypenschild, ist aber nicht so spektakulär wie man es sich vorstellt wo alles ausgefüllt und aufgelistet ist. Kann sein das es aussen in der Nähe von der Flugzeugführerkabine angebracht ist oder an einer anderen Stelle. Jede größe Konstruktions-/Baugruppe hat normalerweise ein Typenschild. In dem Sinne findet man relativ viele Typenschilder am Flugzeug vor.

Bild 4 ist ein Elektromotor, aber der Anker wurde entfernt. Da gibs etliche Elektromotoren am/im Flugzeug. Bin mir nicht sicher, aber in der Durchladeeinrichtung vom MG 151/20 ist ein E-Motor der von der Form her ähnlich aussieht.

Bild 10 - 12 ist nicht wirklich ein Pumpe. Mir kommt das Teil aber irgendwie bekannt vor oder ich verwechsele es mit dem Teil was glaube ich für die Lafette vom MG 151/20 anwesend ist.

Gruß,

BMW 803
Peter W. Cohausz
Beiträge: 90
Registriert: 29 Jan 2020 07:05
Re: Flugzeug Identifizierung

Beitrag von Peter W. Cohausz »

Hallo,

das Haupttypenschild saß in der Regel links vorne am Rumpf in der Höhe des Pilotensitzes. Es enthielt üblicherweise Flugzeugtyp, Werknummer, Hersteller und Baujahr oder Abnahmedatum. Ab 1941 gab es auch noch ein zweites Haupttypenschild. Das war ein kleines Dreieck, das jedoch nur den Flugzeugtyp und ganz oder teilweise die Werknummer aufführte.
Als Beispiel einmal ein Haupttypenschild einer Bf 110 G-2 WNr. 150128 aus dem Jahr 1943. Der Hersteller (Gothaer Waggonfabrik) ist hier bereits codiert.
Bf 110 G-2 150128.jpg
Das Dreieck diente zur zusätzlichen Identifizierung bei Abstürzen und war üblicherweise im Bereich des Leitwerks befestigt. Bei der Bf 110 saß es im Hecksteiß. Ans Beispiel eines einer Bf 110 G-4 WNr. 730368. Hier fehlt allerdings die Typenbezeichnung.
Erkennungsschild Bf 110 G.JPG
Hier noch eines aus einem Fieseler Storch:
Erkennungsschild Fi 156 C 1043.jpg
Viele Grüße
Peter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Revolver
Beiträge: 333
Registriert: 07 Feb 2020 16:57
Re: Flugzeug Identifizierung

Beitrag von Revolver »

Hallo Peter!

Das hinteres Lager (Sach-Nr. 102.160.02/Fl. 205631) für MG151 wurde (laut Lafetten-Katalog) nur an 4-Lafetten verbaut:
1. St.L. 151/2
2. St.L.151/3
3. St.L.151/6B
4. St.L.151/7

Bei allen anderen (ähnlichen) Lafetten für MG151 sah es ein wenig anders aus...gem. hinteres Lager.
Und JA beim Me 210, sowie 410 wurde das gleiche Lafette St.L.151/3 eingesetzt.
Bei der Me 110, sowie z. B. He 219 war eines starre Lafette St.L. 151/2B verbaut und damit scheiden beide aus da das Zwíschenstück
zwischen 2xLagerhälften sah anders aus.

Allerdings man findet die o.g. Lafetten wie St.L. 151/2 bzw. deren hinteres Lager (Fl.205631) z.B. beim Fw 190 etc.

Gruß,
Stefan
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die ganze Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen
werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte." (c)

Bild
lucky-lindi
Beiträge: 14
Registriert: 13 Jul 2023 16:10
Re: Flugzeug Identifizierung

Beitrag von lucky-lindi »

Hallo Leute und Helfer,
ich habe beim reinigen eine weiter Nummer entdeckt.
8-110.10- (43)??
Vielleicht doch eine 110 er. ??
Bild Bild

Grüße
BMW 803
Beiträge: 169
Registriert: 13 Dez 2020 20:57
Re: Flugzeug Identifizierung

Beitrag von BMW 803 »

So geht es doch in die richtige Richtung, müssen halt noch mehr Teile mit der 110 auftauchen und dann wissen wir, es war ne 110. Aber bei 600 x 400 m Fläche können ja noch tolle Sachen bei raus kommen.

Zu der Nummer vom Rohrstück, es gehört zum Rumpfwerk. Da aber die Korrosion weit fortgeschritten ist und der Rest der Nummer fehlt, könnte die Ersatzteilliste vom Rumpf weiterhelfen, allerdings nur durch die Bilder.

Gruß,

BMW 803
lucky-lindi
Beiträge: 14
Registriert: 13 Jul 2023 16:10
Re: Flugzeug Identifizierung

Beitrag von lucky-lindi »

Ich denk, es werden noch das eine oder andere Teil rauskommen. Aber das Gelände ist sehr schwer zu begehen. Steilhang und teilweise nur mit Seilsicherung zu begehen. Gibt es jemanden im Forum, der eine BF 110 er Teileliste in PDF für mich hat?
gerne per Mail oder PN.
Grüße
BMW 803
Beiträge: 169
Registriert: 13 Dez 2020 20:57
Re: Flugzeug Identifizierung

Beitrag von BMW 803 »

Hab mal geguckt, Bild 11 von der ersten Seite, dieses Fahrwerkfragment geht auch in Richtung Bf 110. Der linke Teil mit dem Alufragment sitzt mittig oben im Fahrwerkschacht, die seitlichen Sachen sind links und rechts angeflanscht. Die Knickstrebe geht außermittig an Fahrwerksbein und dieses lang gezogene Trapezstück mit den Öffnungen sitzt oben auf dem Fahrwerksbein.

Gute N8,

BMW 803

Antworten