Flugzeug Identifizierung

Beiträge bitte mit aussagekräftigen Fotos (!) versehen.
lucky-lindi
Beiträge: 14
Registriert: 13 Jul 2023 16:10
Flugzeug Identifizierung

Beitrag von lucky-lindi »

Hallo Leute, ich bin ehrenamtlicher Mitarbeiter der Kreisarchäologie Göppingen.
Auch die Archäologie ist von solchen Foren abhängig, die uns die Arbeit erleichtert.
Mir wurde von einem älteren Herrn mitgeteilt, das bei uns im Landkreis ein in unwegsamen Gelände ein Flugzeug abgestürtzt ist.
Nun geht es darum dies Flugzeug zu bestimmen. Bei uns im Kreisarchiv sind aus diesem Gebiet keine Aufzeichnung hinterlegt , auch nicht in Kirchenbücher usw. Bei der ersten Geländebegehung sind wir auf dieverse Teile gestoßen. Ihr könnt doch bestimmt das Flugzeug bestimmen. Die Fragteile liegen auf einer Fläche von 400X 600 Meter.
Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Bei Interesse werde ich weiter über dieses Flugzeug berichten.
Ich sage dann schon mal vielen Dank für eure Mühe.
Grüße
Peter
Benutzeravatar
Teilesammler
Beiträge: 325
Registriert: 28 Jan 2020 21:59
Re: Flugzeug Identifizierung

Beitrag von Teilesammler »

Hallo Peter,

Willkommen im Forum. Mache doch mal bitte bessere Fotos von dem Teil auf dem 2. Foto - insbesondere der Nummer. Ich meine dort eine ?-10(8 oder 9)77... zu erkennen, aber die Auflösung ist zu gering.

Allgemein immer nach Nummern auf den teilen schauen da man darüber am ehesten die Maschine eingrenzen kann.

Gruß
Sammle alles zur Focke-Wulf Ta152.

Meine Suchliste: Klick
Peter W. Cohausz
Beiträge: 90
Registriert: 29 Jan 2020 07:05
Re: Flugzeug Identifizierung

Beitrag von Peter W. Cohausz »

Hallo Peter,

vom Teilemix (Gemischtbauweise, Rohrgerüst mit Stoffbespannung) her könnte das auch eine Schulmaschine vom Flugplatz Göppingen gewesen sein.
Interessant wäre auch ein gutes und lesbares Bild des Typneschildes auf Bild 6.

Viele Grüße
Peter W. Cohausz

p.s. bis Ende Januar 2022 war ich übrigens am LRA Göppingen beschäftigt, allerdings nicht bei der Archäologie.
lucky-lindi
Beiträge: 14
Registriert: 13 Jul 2023 16:10
Re: Flugzeug Identifizierung

Beitrag von lucky-lindi »

Ich sage schon mal danke für die ersten Einschätzungen.
Ich habe versucht bessere Bilder zu machen. Ich konnte auch das Typschild mit meinen Mitteln lesbar machen, ferner habe ich am Instrumententräger eine Gummikappe /Stecker mit der Nummer RB10 Ln 280 (4 ? ).
Am Fahrwerk ( Träger ) konnte ich eine Nummer sichtbar machen 115450.
Kann man anhand der Teile den Flugzeughersteller erkennen? Das Rohrgestell könnte doch vom Einziehfahrwerk sein.
Das Rohr mit der massiven Buchse könnte doch von der Seitenruder- Aufhängung sein.
Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Ich habe gerade den Aufbaurahmen gefunden, er gehört zum FuG 25
Der Schalter hat die Nummer 8-409.77.1504
Es ist auf jeden Fall spannend.
Am Samstag geht es weiter, mit dem einmessen und weitere Fundstücke bergen.

Grüße
Peter
Benutzeravatar
Revolver
Beiträge: 333
Registriert: 07 Feb 2020 16:57
Re: Flugzeug Identifizierung

Beitrag von Revolver »

Hallo Peter,

bist Du Dir da GANZ(!) sicher, daß der Nummer 8-409.77.1504 laut 409?
Also, isch sehe da 109.Außerdem, isch kenne kein Flgz. daß 409er Kennung gehabt hat. :roll: (kannst mich gerne korrigieren)
Als Beispiel: 8-109.77.1504 gehört zu Bf 109E-Triebwerksbedienungsgestänge- Mutter für Ölkühlerklappenhebel.
109-TWGest..jpg

Gruß,
Stefan
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die ganze Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen
werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte." (c)

Bild
lucky-lindi
Beiträge: 14
Registriert: 13 Jul 2023 16:10
Re: Flugzeug Identifizierung

Beitrag von lucky-lindi »

Du hast recht das ist eine 109.Sah unterm Vergrößerungsglas wie eine 4 aus. Hat man das nur bei der 109 er verbaut?
Interessant wäre auch das Gestänge mit der Nr.115450 . ( Fahrwerk ? )Ich habe bisher so etwas ähnliches in der Me 210 gesehen, aber nur sehr undeutlich.
Benutzeravatar
Revolver
Beiträge: 333
Registriert: 07 Feb 2020 16:57
Re: Flugzeug Identifizierung

Beitrag von Revolver »

lucky-lindi hat geschrieben: 14 Jul 2023 18:05 Du hast recht das ist eine 109.Sah unterm Vergrößerungsglas wie eine 4 aus. Hat man das nur bei der 109 er verbaut?
Interessant wäre auch das Gestänge mit der Nr.115450 . ( Fahrwerk ? )Ich habe bisher so etwas ähnliches in der Me 210 gesehen, aber nur sehr undeutlich.
Der 2te Nr. (in dem Falle -109) gehört nur und ausschließlich zu Flugzeugmuster!
Und-NEI, es kann an keinem anderen Flzg. verbaut, sonst wäre da z.B. 8-110 (Me 110)., oder ein andere Flugzeugmusternummer.

Genau ausgesprochen:
8= Flgzteile-Zelle (9=Triebwerk/Motor)
109= Flugzeugmuster
77= Baugruppe
1504= Untergruppe

Was der Nr. 115450 betrifft, isch denke hier handelt es sich eh über Werkstoff-Nr., aber sicher bin isch mir nicht.
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die ganze Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen
werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte." (c)

Bild
lucky-lindi
Beiträge: 14
Registriert: 13 Jul 2023 16:10
Re: Flugzeug Identifizierung

Beitrag von lucky-lindi »

Vielem dank mal!!! wenn ich das so interpretieren kann, dann ist das abgestürzte Flugzeug eine BF 109 E. Identifiziert durch die Feststell- Mutter.
Ihr habt mich sehr geholfen. Ich werde weiter Berichten.
Grüße Peter
Peter W. Cohausz
Beiträge: 90
Registriert: 29 Jan 2020 07:05
Re: Flugzeug Identifizierung

Beitrag von Peter W. Cohausz »

Bitte nochmals die Werkstoff-Nummer etwas genauer unter die Lupe nehmen.
Es gab zum Beispiel für Flußstahl die Nummern 1151.1, 1151.3 oder 1151.6 für Schmiedestücke.
1154 habe ich leider in meinem Ordner für Fliegwerkstoffe (RLM 1943) nicht gefunden.

Viele Grüße
Peter
Benutzeravatar
Revolver
Beiträge: 333
Registriert: 07 Feb 2020 16:57
Re: Flugzeug Identifizierung

Beitrag von Revolver »

lucky-lindi hat geschrieben: 15 Jul 2023 05:43 Vielem dank mal!!! wenn ich das so interpretieren kann, dann ist das abgestürzte Flugzeug eine BF 109 E. Identifiziert durch die Feststell- Mutter.
Ihr habt mich sehr geholfen. Ich werde weiter Berichten.
Grüße Peter
Haaaalt...immer mit der Ruhe. Isch habe nicht gesagt, daß das alle zu 109er gehört! ;)
Nach diesen ganzen Schrottteile kann isch nur behaupten (laut 109 E ETL, sowie 109E Normblätter), daß z.B. Fotos-2-4-5
weisen auf 109er-Teile hin. D.h. Mutter für Ölkühlerklappenhebel (eindeutig) und Senkannietmutter BfN15 mit ne gleichen BfN15 Beilagen.
Genau gesagt man sieht da Beplankungsteile wo wahrscheinlich eine Wartungslücke eingebaut war....daher Annietmutter BfN.
Aber Foto-11 kann isch zur keinem 109er zu zuschreiben, denn diese Teil gehört überhaupt nicht zum welchen 109er hin und Foto-6 muss noch
überprüft werden!

Und wie schon Peter vorhin sagte, 115450 muss noch als Flugwerkstoff nachgewiesen sein, denn diese Nr. kann ja aach ganz anderes sein, nÖ
"Es gibt nur eine Sünde, die gegen die ganze Menschheit mit allen ihren Geschlechtern begangen
werden kann, und dies ist die Verfälschung der Geschichte." (c)

Bild

Antworten